Digitale Schweiz

Verfasst von ictk am 13.03.2017 - 15:03

An der Fachhochschule Nordwestschweiz in Brugg-Windisch geht am 29. April wiederum der Open Education Day über die Bühne. Die jährliche Weiterbildungstagung will Lehrkräfte, Informatikverantwortliche und Schulleitungen über die aktuellsten Themen rund um offene Technologien und -Inhalte im Bildungssektor informieren.

Verfasst von ictk am 13.03.2017 - 11:18

Das auf mechanische Lösungen und Prozesse ausgerichtete Zulieferunternehmen Pi2 Process mit Sitz im innerschweizerischen Lachen ist aufgrund des schnellen und reibungslosen "Go Live" von "SAP ERP on Hana" auf die Shortlist für den SAP Customer Quality Award 2017 in der Rubrik "Fast Delivery" nominiert worden. SAP vergibt die Anwanderawards im Rahmen des diesjährigen SAP-Forums, das am 4. und 5. April in Basel über die Bühne geht.

Verfasst von ictk am 13.03.2017 - 08:46

Axept Business Software ist von der Ostschweizer ERP- und Cloud-Software-Anbieterin Abacus zum "erfolgreichsten Vertriebspartner" sowie zum "bester Abacus-Vertriebspartner für Programmverkäufe" für das vergangene Jahr ausgezeichnet worden.

Verfasst von ictk am 13.03.2017 - 07:36

Der ETH-Rat hat an seiner letzten Sitzung neue Professorinnen und Professoren ernannt. Darunter auch solche mit IT-Bezug. So wurde etwa Karsten M. Borgwardt, Jahrgang 1980 und zurzeit ausserordentlicher Professor an der ETH Zürich, zum ordentlichen Professor für Data-Mining befördert.

Verfasst von ictk am 10.03.2017 - 17:29

ICT-Berufsbildung Schweiz, die als nationale Organisation der Arbeitswelt für alle eidgenössischen Berufsabschlüsse in Informatik und Mediamatik zuständig ist, öffnet sich neu für alle nationalen Branchen- und Berufsverbände, um deren Bedürfnisse besser abdecken zu können. Hintergrund dazu ist, dass die Digitalisierung immer stärker alle Bereiche der Wirtschaft durchdringt und eigentlich nur gerade einmal ein Drittel aller ICT-Beschäftigten in der IT-Branche arbeitet. Die grosse Mehrheit ist in anderen Branchen und in der öffentlichen Verwaltung beschäftigt.

Advertorial

Der diesjährige Software Contest, der am 28. März im Bernexpo Congress in Bern stattfindet, steht unter dem Motto "Digital Business mit ERP" und zeigt auf, wie moderne ERP-Systeme Firmengrenzen sprengen. Fünf Software-Anbieter gehen dabei ans Limit – im packenden Live-Duell rund um den unternehmensübergreifenden Datenfluss. Themenkreise: Digital Business mit ERP, B2B-Webshop, dezentraler Kundenservice, elektronische Rechnungstellung, ERP überwindet Unternehmensgrenzen. Mit ICTkommunikation (ICTK) sind Sie kostenlos mit dabei.

Verfasst von ictk am 10.03.2017 - 10:21

Das Ostschweizer Softwareunternehmen Abacus Research mit Sitz in Wittenbach hat im letzten Geschäftsjahr bei seinem konsolidierten Gesamtumsatz gegenüber dem Jahr davor um 10,8 Prozent zugelegt. Konkrete Zahlen nennt Abacus nicht, ausser dass die Mitarbeiterzahl im vergangenen Jahr um 6 Prozent auf 304 Personen angewachsen sei.

Verfasst von ictk am 10.03.2017 - 09:40

Elektronische Angebote im Gesundheitsbereich gewinnen im Vergleich zum letzten Jahr deutlich an Bekanntheit in der Bevölkerung. Das Internet hat klassische Informationsquellen als Anlaufstelle bei Gesundheitsthemen fast schon abgelöst. Die Bekanntheit von Apps für Fitness und Bewegung, Erinnerungsfunktionen zur Medikamenteneinnahme oder zur Messung von Blutdruck und Blutzucker steigt deutlich an. Diese geht aus dem aktuellen "Swiss E-Health-Barometer" der Infosocietydays hervor, der in Zusammenarbeit mit gfs.bern erhoben wurde.

Verfasst von ictk am 10.03.2017 - 00:31

Der ETH-Rat will per sofort in zukunftsträchtige, für die Schweiz zentrale Forschungsbereiche investieren. Denn die Digitalisierung entwickle sich rasant und dem ETH-Bereich komme hier eine Führungsrolle zu. Zu den strategischen Fokusbereichen gehören demnach "Fortgeschrittene Produktionsverfahren", "Datenwissenschaften", "Energie" sowie "Personalisierte Gesundheit".

Verfasst von ictk am 08.03.2017 - 17:49

Die Jury von Best of Swiss Web hat für die elf Kategorien der "Best of Swiss Web Awards" die besten Projekte des Jahres ausgewählt. Diese Projekte haben sich im Jurierungsprozess von insgesamt 389 Projekteinschreibungen abgehoben und treten nun zur Masterwahl an. Verliehen werden die Awards am Abend des 6. April im Kongresshaus in Zürich.