Digitale Schweiz

Verfasst von ictk am 13.06.2017 - 14:29

Ein Team der ETH Zürich hat in Zusammenarbeit mit Armasuisse Wissenschaft und Technologie eine neue Methodik entwickelt, um gezielte Cyber Angriffe auf IT-Netzwerke aufzuspüren. Die Vorgehensweise soll gemäss Aussendung des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport die nationale Strategie zum Schutz der Schweiz vor Cyber-Risiken (NCS) unterstützen.

Verfasst von ictk am 13.06.2017 - 10:17

Mit dem Tablet-Beratungstool eVoja von Swisscom, das direkt mit dem Banksystem Finnova verbunden ist, stellt die Zuger Kantonalbank ihren Kundenberatern künftig einen digitalen Assistenten zur Seite. Damit können die Kundenberater während des Gesprächs sofort auf die Kundenbedürfnisse reagieren und verschiedene Lösungsansätze visualisieren.

Verfasst von ictk am 13.06.2017 - 10:00

Der Schweizer Industriekonzern Georg Fischer (GF) hat den Full-Outsourcing-Vertrag mit T-Systems Schweiz für weitere sechs Jahre verlängert. Mit diesem Zeithorizont werden die weltweiten Standorte von GF durch T-Systems betreut und internationale Rechenzentren, u.a. in Deutschland, New York und Shanghai, eingesetzt. Zunächst stehe unter anderem die Migration auf Dynamic Workplace Services, basierend auf Windows 10, im Fokus, heisst es in einer Aussendung dazu.

Verfasst von ictk am 13.06.2017 - 09:38

Die schweizerische Bundespräsidentin Doris Leuthard hat zusammen mit Bundesrat Johann Schneider-Ammann einen "Beirat Digitale Transformation" ins Leben gerufen. Dieses Gremium, das mehrmals jährlich tagen soll, setzt sich aus Vertretern von Unternehmen, Hochschulen und Verbänden zusammen.

Verfasst von ictk am 13.06.2017 - 07:03

Beim neuesten Handy-Tarif-Vergleich von Dschungelkompass.ch und der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) schneiden die Swisscom-Tochter Wingo und Aldi Mobile am besten ab: Bei fünf von sechs Nutzerprofilen sind die beiden Unternehmen unter den drei günstigsten Anbietern.

Verfasst von ictk am 12.06.2017 - 13:21

Das schweizerische Software-Entwicklungsunternehmen Intersys mit Sitz in Zuchwil/So investiert laut Mitteilung in den Ausbau seines Dienstleistungsangebots. Dazu habe man dem Operation-Team einerseits die Verantwortung für den Erstkontakt bei Supportanfragen übertragen, andererseits unterstütze es nicht mehr nur interne sowie bestehende Kunden bei Problemlösungen, sonder stelle seine Dienste neu auch lokalen Unternehmen zur Verfügung, die keine Software-Kompetenzleistungen bei Intersys beziehen, heisst es.

Verfasst von ictk am 09.06.2017 - 15:29

Der schweizerische Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung die Ratifizierung der Schlussakte genehmigt, welche an der Weltfunkkonferenz der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) unterzeichnet worden war. Damit legt die Schweiz den Grundstein, um den steigenden Frequenzbedarf im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien weiterhin zu decken, insbesondere im Hinblick auf die Einführung des neuen mobilen Kommunikationsstandards (5G).

Verfasst von ictk am 09.06.2017 - 09:32

In Zürich gehen in Kooperation mit den Informatiktagen am 16. und 17. Juni wiederum die nationalen ICT-Berufsmeisterschaften in Informatik und Mediamatik (ICTskills2017) über die Bühne. Bei den vier Partnerunternehmen SIX, Swisscom, Swiss Life und der Stadt Zürich treten die jungen IT-Talente in den vier Disziplinen Systemtechnik, Mediamatik, Webdesign und Applikationsentwicklung an und kämpfen um den Schweizermeistertitel.

Verfasst von ictk am 09.06.2017 - 09:16

Der ITK-Grosshandels- und Logistik-Konzern Also mit Holding-Sitz im innerschweizerischen Emmen ist von Hewlett-Packard Enterprise (HPE) im Rahmen des HPE Global Partnership Summits in Las Vegas diese Woche mit dem Award "2017 Global Distributor of the Year" ausgezeichnet worden.

Verfasst von ictk am 08.06.2017 - 15:09

Der Computer- und Consumer-Elektronik-Händler Digitec vertreibt ab sofort auch die Mobil Abos Mini und Maxi One von M-Budget. Die neue Vertriebspartnerschaft soll die Reichweite von M-Budget Mobile Abos erheblich erweitern und die Zusammenarbeit innerhalb der Migros Gruppe verstärken.