Digitale Schweiz

Verfasst von ictk am 28.11.2017 - 09:58

Beim neuen Mobilfunktest des deutschen Branchenmagazins Connect konnten sowohl Swisscom als auch Sunrise im Vergleich zum letzten Jahr punktemässig zulegen. Die beiden Konkurrenten bewegen sich gemäss dem Test auf Augenhöhe. Der dritte Anbieter Salt hingegen büsste Punkte ein und landete mit deutlichem Abstand auf Platz drei.

Verfasst von ictk am 27.11.2017 - 21:01

Die Schweiz verbesserte sich im heute von der Europäischen Kommission publizierten "14. Statusbericht eGovernment Benchmark" im Vergleich zum Vorjahr zwar in fast allen untersuchten Bereichen, liegt aber dennoch im E-Gov-Bereich hinter Malta, Dänemark, Norwegen, Schweden, Österreich, Deutschland, Portugal, Spanien und den Niederlanden zurück. Aufholbedarf besteht vor allem im Ausbau der technischen Schlüsselmodule.

Verfasst von ictk am 27.11.2017 - 20:31

Technologische Entwicklungen und neue digitale Ökosysteme, die Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik und Wirtschaft haben, sind die Treiber der Digitalen Transformation. Dies geht aus einer neuen Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) mit über 2'500 Teilnehmenden hervor, die den Stand der digitalen Transformation in der Schweiz ermittelte.

Verfasst von ictk am 27.11.2017 - 09:16

Bei der Basler Cloud-Software-Anbieterin Jacando stellt der Matchmaking-Algorithmus zwar weiterhin das Herz dar, jedoch liegt der strategische Fokus der Software gemäss Mitteilung nicht mehr nur auf der Rekrutierung von neuen Mitarbeitern, sondern hat sich weiter in Richtung Personal- und Talent Management entwickelt. Dazu zählt auch die Erweiterung der HR-Suite um Modul Jacando Time.

Verfasst von ictk am 27.11.2017 - 07:21

Mehr als 54'000 Jugendliche, Eltern, Lehrpersonen und Weiterbildungsinteressierte besuchten in der vergangenen Woche (21.-25.11.) die Berufsmesse Zürich. Nebst dem grossen Angebot an Lehrberufen und Weiterbildungsangeboten, zeigte eine Sonderschau, wie Berufe fit für die digitale Zukunft gemacht werden.

Verfasst von ictk am 27.11.2017 - 00:07

Falls die Mobilfunknetzbetreiberin Salt bei der bevorstehenden Vergabe von Frequenzen benachteiligt werden sollte, könnte sie sich aus der Schweiz zurückziehen. Damit droht jedenfalls CEO Andreas Schönenberger, wie aus einem Gespräch mit der "NZZ am Sonntag" (NZZaS) zu schliessen ist. Die Politik müsse handeln, stellt Schönenberger die Rute ins Fenster.

Verfasst von ictk am 25.11.2017 - 10:37

Im Auftrag des aargauischen Departements Bildung, Kultur und Sport (BKS) ist mit "aCHo" im Rahmen eines Swisslosprojekts entwickelt worden, mit der Menschen, die neu in die Schweiz kommen, erste deutsche Worte und Sätze lernen und mit der hiesigen Alltagskultur vertraut gemacht werden können. Viele didaktische und gestalterische Aspekte der App seien für digitale Lernmedien richtungsweisend, teilt das BKS mit. Die App "aCHo"steht seit kurzem in allen App-Stores zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Verfasst von ictk am 24.11.2017 - 15:47

Die Digitalisierung im Schweizer Gesundheitswesen liegt im Vergleich zu anderen Branchen noch zurück. Eine neue Studie der Marktforscher von MSM Research zum Thema "eHealth und ICT im Schweizer Gesundheitswesen" hat aufgezeigt, dass bei der Mehrheit der Spitäler, Kliniken und Heime das Thema in seiner ganzen Tiefe und Bandbreite noch nicht angekommen ist und noch eine Vielzahl an Hürden und Hemmschwellen technischer, politischer, kultureller und gesellschaftlicher Art auf dem Weg der digitalen Transformation zu bewältigen sind.

Verfasst von ictk am 24.11.2017 - 14:13

Das Ostschweizer Softwareunternehmen Abacus mit Sitz in Wittenbach bei St. Gallen erweitert seine aus ERP-Software, Cloud-Diensten und mobilen Applikationen bestehende Plattform um ein HR-Portal. Funktionen für den Employee-Self-Service (ESS) und Management-Self-Service (MSS) sollen Firmenangehörigen und Vorgesetzten gleichermassen Vorteile zur vernetzten Nutzung und Überprüfung von Daten bieten, verspricht Abacus.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 24.11.2017 - 10:30

Im Interview mit ICTkommunikation erläutert Martin Ryser, GL-Mitglied und Leiter Business Solutions bei der GIA Informatik, unter anderem, für welche Unternehmen S/4Hana sinnvoll ist und welche Punkte diese bei einem Wechsel beachten müssen.