Digitale Schweiz

Verfasst von ictk am 29.06.2017 - 13:51

Die auf Software Testing, Requirements Engineering und Agile ausgerichtete SwissQ Consulting erhält mit Nicolas Fetscherin einen neuen Leiter für den SwissQ-Standort Bern.

Verfasst von ictk am 29.06.2017 - 10:50

Die auf Printlösungen und Dokumentenmanagement fokussierte OKI hat Thomas Seeber zum neuen Vice President Central Region berufen. Er übernimmt damit die Verantwortung und Steuerung der Länder Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und der Niederlande. Seeber, seit 2015 Vice President Channel und Distribution Emea bei OKI Europe, übernimmt zudem die Position des Managing Directors für die OKI Systems (Deutschland) und OKI Systems Holland. Damit folgt er auf Dietrich Büchner, der zwei Jahre lang das Deutschlandgeschäft leitete.

Verfasst von ictk/kapi am 29.06.2017 - 10:14

Die auf iPad-gestützte Point-of-Sale- und Business-Management-Systeme für das Gastgewerbe fokussierte iKentoo hat mehrere Millionen Franken Eigenkaptial in Form von Private Equity an Land gezoge und will dieses in einen neuen Standort in Zürich investieren, an dem technische, Vertriebs- und Supportleistungen angeboten werden sollen. Zudem soll die Präsenz des Unternehmens in Frankreich, Deutschland und Spanien ausgebaut werden, heisst es in einer Aussendung dazu.

Verfasst von ictk am 28.06.2017 - 14:05

An der sechsten IT-Beschaffungskonferenz mit rund 300 Teilnehmenden wird am Dienstag, den 15. August, an der Universität Bern die Zukunft von Informatikbeschaffungen aus politischer, juristischer, operativer und technologischer Sicht behandelt.

Verfasst von ictk am 28.06.2017 - 13:06

Im Rahmen der zurzeit erarbeiteten IKT-Strategie für ERP 2023 hat der Bundesrat an seiner heutigen Sitzung entschieden, dass die neue SAP-Softwaregeneration SAP Hana auch künftig als Kernsystem für die Supportprozesse eingesetzt werden soll.

Verfasst von ictk am 28.06.2017 - 11:30

Mit Narrow Band-IoT und LTE Cat-M1 will Swisscom im nächsten Jahr zwei neue Anschlusstechnologien für das Internet der Dinge auf den Markt bringen. Die beiden mobilfunkbasierten Zugangstechnologien sollen das bestehende Low Power Network (LPN) ergänzen. Zudem plant Swisscom Feldversuche mit Network Slicing. Damit könnten in Zukunft einzelnen 5G- und 4G-Anwendungen garantierte Netzressourcen zugeordnet werden.

Verfasst von ictk am 28.06.2017 - 06:07

Die Abteilung HR-Services der auf Gastronomie- und Hotel-Management fokussierten SV Schweiz mit Sitz in Dübendorf wickelt pro Monat rund 2.000 HR-Tickets mit der Service Management-Lösung von Matrix42 ab. Sämtliche administrativen HR-Prozesse, von der Vertragserstellung bis hin zur Abwicklung von Mitarbeiter-Austritten, würden damit abgedeckt, heisst es in einer Aussendung dazu.

Verfasst von ictk am 28.06.2017 - 04:40

Die Onlineplattform Sbb.ch bleibt mit 2,8 Millionen Nutzern pro Monat die reichweitenstärkste Website der Schweiz. Damit erreicht das Fahrplanportal 45,9 Prozent der Online-Bevölkerung, wie die aktuellen Zahlen von Net-Metrix belegen.

Verfasst von ictk am 27.06.2017 - 11:37

Studierende der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) haben Prothesenmodule entwickelt, die auch für Kinder in Entwicklungsländern erschwinglich sein könnten. Sie funktionieren ohne Hightech und die Teile stammen aus dem 3D-Drucker.

Verfasst von ictk am 27.06.2017 - 10:33

Am Donnerstag endet die Vernehmlassung zur Verordnung über die neue Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs. In einem heute veröffentlichten Communiqué kritisiert dabei ICTswitzerland, dass die Verordnung über das Ziel und den gesetzlichen Rahmen hinausschiesse und aufgrund unklarer und offener Formulierungen erhebliche Rechtsunsicherheit schaffe – für die Anbieterinnen von Fernmelde- und Kommunikationsdiensten sowie für die Strafverfolgung. Der IT-Dachverband fordert deshalb, dass sich der Bundesrat bei der Umsetzung an die Vorgaben des Gesetzgebers halte und die neuen Überwachungsanforderungen klar und abschliessend definiere.