Digitale Schweiz

Verfasst von ictk am 10.10.2017 - 11:58

Von der Security-Lösung Airlock aus der Schmiede des des Schweizer Softwareentwicklers Ergon Informatik ist im Rahmen der Nürnberger Security-Messe IT-SA das neue Major Release der Airlock Web Application Firewall lanciert worden. Airlock WAF ist zusammen mit den Komponenten Airlock Login und Airlock IAM Teil der Airlock Suite und soll Internet-Anwendungen mit systematischen Kontroll- und Filterungsmechanismen schützen.

Verfasst von ictk am 10.10.2017 - 11:41

Das Schweizer Software-Unternehmen Adnovum mit Zentrale in Zürich entwickelt zusammen mit der Universität Zürich (Institut für Informatik, Prof. Gerhard Schwabe), der Hochschule Luzern – Informatik (Prof. Ursula Sury), den Industriepartnern Amag, AXA und Mobility sowie dem Strassenverkehrsamt Aargau das sogenannte Car Dossier. Dabei handelt es sich um ein digitales Dossier auf Blockchain-Basis, in dem laut Mitteilung alle relevanten Informationen über den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs nachvollziehbar und sicher abgelegt werden können.

Verfasst von ictk am 10.10.2017 - 08:37

Die auf Lösungen und Services für den sicheren geschäftlichen Einsatz mobiler Geräte fokussierte Nomasis hat eine Vertriebspartnerschaft mit dem Berliner Software-Haus Incapptic Connect unterzeichnet. Dieser zufolge werde die in Langnau am Albis domizilierte Nomasis die gleichnamige Lösung von Incapptic Connect für vereinfachtes App Release Management für den gesamten Schweizer Markt auf- und ausbauen.

Verfasst von ictk am 10.10.2017 - 08:16

Eine Reihe von netzpolitischen Organisationen wie die Digitale Gesellschaft, der Chaos Computer Club, die Piratenpartei sowie die Internet Society Schweiz gehen mit einem Referendum gegen das neue Geldspielgesetz vor. Wie bereits etlichen Parlamentariern sind auch den Vereinen die "Netzsperren" ein Dorn im Auge. Sie laufen ihrer freiheitlichen Webphilosophie zuwider.

Verfasst von ictk am 09.10.2017 - 12:04

Das Paul Scherrer Institut PSI setzt bei einem jährlichen und steigenden Datenaufkommen von ca. 10 PB (Petabyte) weiterhin auf IBM Spectrum Scale mit Software-RAID (Simap-Ausschreibung vom 4.5.17). Das Scale-out Storage-Cluster wird neu mit Standard-Hardware von Lenovo (x3650, 12Gbps SAS-JBOBs mit 84 Drives) betrieben.

Verfasst von ictk am 09.10.2017 - 11:48

Ob nun als Meinungsmacher, Anbieterin, Entscheidungsträger, Tüftlerin, Hacker, Bürgerin oder User: Die digitale Transformation betrifft alle Lebensbereiche, ist unaufhaltsam und liefert radikal neue Herausforderungen. Dinacon, die Schweizer Konferenz zur digitalen Nachhaltigkeit, will gemäss den Organisatoren aufzeigen, wie diese Veränderung nachhaltig, offen und fair sein könne. Unter anderem stellt demnach Bibi Bleekemolen aus Amsterdam das Fairphone, seine modulare Technologie und die brandneue Kamera vor.

Verfasst von ictk am 09.10.2017 - 11:27

Bei der auf Live-Kommunikation ausgerichteten Habegger Group mit Sitz in Regensdorf hat Jürg Schwarz die Nachfolge von Simon Ackermann als Geschäftsführer angetreten. Ackermann amtet sei 2010 als Präsident des Verwaltungsrates, im Jahr 2015 übernahm er zusätzlich die operative Leitung des Unternehmens. Diese hat er nun gemäss Mitteilung an seinen Stellvertreter abgegeben, um sich als Mitbegründer der Dachgesellschaft "Live Matters" strategischen Vorhaben und Entwicklungsprojekten zu widmen. Die Holding "Live Matters" ist Inhaberin der Unternehmen Habegger Group und Satis&fy Deutschland.

Verfasst von ictk am 09.10.2017 - 09:12

Das auf Bankenlösungen ausgerichte Schweizer Softwarehaus Temenos mit Zentrale in Genf konnte laut eigenen Angaben einen einen neuen Grosskunden an Land ziehen. Dabei handle es sich um eine global tätige Tier 1-Bank, heisst es. Das Core-Banking-System von Temenos soll in alle digitalen Operationen der Bank implementiert werden.

Verfasst von ictk am 08.10.2017 - 11:08

Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat das "Weiterbildungskonzept Modul Medien und Informatik" zur Kenntnis genommen, wie er in einer Aussendung bekannt gibt. Das Konzept definiert die Rahmenvorgaben für die Weiterbildung, die wegen der mit dem neuen Lehrplan eingeführten verbindlichen Lerninhalte im Bereich Medien und Informatik notwendig werden.

Verfasst von ictk am 08.10.2017 - 10:54

Aktuelle Luftbilder von Basel, Riehen und Bettingen finden sich ab sofort im Geoportal des Kantons Basel-Stadt. Das Grundbuch- und Vermessungsamt hat Ende März 2017 gemeinsam mit den deutschen Nachbarn neue Luftbilder der Region erstellen lassen. Die Ergebnisse des grenzüberschreitenden Projekts liegen nun vor. Die sogenannten Orthofotos – entzerrte Luftbilder – sind unter www.stadtplan.bs.ch kostenlos verfügbar. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen auch Schrägaufnahmen und eine automatisch generierte 3D-Visualisierung veröffentlicht werden, teilt die Stadt mit.