Digitale Schweiz

Verfasst von ictk am 17.08.2017 - 09:00

Der Schweizer Telekomriese Swisscom hat im ersten Halbjahr 2017 umsatzmässig zwar leichte Abstriche gegenüber dem Vorjahr in Kauf nehmen müssen, jedoch unter dem Strich mehr verdient. Der Konzern profitierte dabei auch von Entschädigungen aus Rechtsverfahren in Italien.

Verfasst von ictk am 17.08.2017 - 08:41

Der Schweizer Technologiekonzern Ascom hat im ersten Halbjahr zwar einen leichten Umsatzrückgang verbucht, unter dem Strich aber etwas verdient. Der Umsatz sank gemäss den Angaben in den ersten sechs Monaten 2017 um 2,0 Prozent auf 143,2 Millionen Franken. Der Betriebsgewinn auf Stufe Ebitda verbesserte sich leicht auf 13,9 Millionen Franken von 13,1 Millionen im Vorjahr. Dies entspricht einer Marge von 9,7 Prozent nach zuvor 9,0 Prozent.

Verfasst von ictk am 17.08.2017 - 08:30

Mehr als zwei Drittel von 100 befragten Schweizer Industrie-Managern schätzen die Industrie 4.0 als wichtig ein, doch die wenigsten von ihnen zeigen Mut zu grundlegender Innovation. Die Befragung zum digitalen Wandel und zur Automatisierung, Stichworte dazu wären Roboter, künstliche Intelligenz und Virtual Reality, führte der IT-Dienstleister DXC Technology durch.

Verfasst von Liedtke/pte am 17.08.2017 - 07:29

Das Schweizer Startup "Fenex" funktioniert mit seiner gleichnamigen App die drahtlosen Apple-Kopfhörer "Airpods" in Hörgeräte um. Derzeit steht die Innovation zwar noch am Anfang, CEO Alex Mari hat jedoch noch viel vor: "Wir wollen so nah wie möglich an Gehör-unterstützende-Technologie ran", erklärt er. Erste Updates sollen Störgeräusche ausblenden und ein Feedback-System in die App einbauen.

Verfasst von ictk am 16.08.2017 - 11:10

Die auf Managed Security Lösungen fokussierte Open Systems mit Zentrale in Zürich wechselt bei den Supportdienstleistungen rund um Microsoft Office 365 sowie den entsprechenden Lizenzen für die 165 Mitarbeitenden neu zu vonRoll Itec. Im Gegensatz zu anderen Anbietern unterstütze die vonRoll Itec Schweizer Kunden mit einem Single Point of Contact aus der Schweiz, was das Handling der Supportanfragen die Qualität der Supportdienstleistungen verbessere, kommentiert Raphael Thoma, Vice President Infrastructure bei Open Systems.

Verfasst von ictk am 16.08.2017 - 09:30

Im Rahmen ihrer strategischen Neuausrichtung lagert die Generali Gruppe Schweiz ihre IT an Avectris aus. Der IT-Dienstleister übernimmt gemäss Mitteilung neu den Betrieb der Workplace Services & Collaboration, der Data Centre Services und der Application Operations. Die Migration soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein, muss allerdings noch von der Finma (Finanzmarktaufsicht) abgesegnet werden. Die Zustimmung werde in den nächsten Wochen erwartet, heisst es.

Verfasst von Andres Eberhard, www.ethz.ch/news am 16.08.2017 - 08:10

Der ETH-Spinoff Adaptricity hat eine Software entwickelt, mit der sich die zunehmend intelligenteren Stromnetze analysieren lassen. Bald folgt die unternehmerische Bewährungsprobe: Im Herbst startet der Verkauf der Software-Lizenzen.

Verfasst von ictk am 15.08.2017 - 17:46

Die sechste IT-Beschaffungskonferenz stand im Zeichen einer brisanten Debatte auf der Grundlage des bundesrätlichen Vorschlags zur laufenden Revision des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB). Vor über 350 Beschaffenden, Beratenden und Informatikanbietenden sprach Nationalrätin Regula Rytz über die politischen Kontroversen des BöB. Der Direktor des Bundesamts für Bauten und Logistik BBL Pierre Broye setzte sich für intensive Beratung mit den Betroffenen in der Ausarbeitung des Gesetzes ein und der IT-Experte Andreas Amsler der Firma Liip erläuterte die Vorteile vom Micro-Services-Ansatz aus der IT-Branche.

Verfasst von ictk am 15.08.2017 - 12:36

Der Schweizer Online-Terminplaner Doodle hat seine Desktop-Version und seine mobilen Apps einem Redesign unterzogen. Die Terminkoordination soll dadurch deutlich beschleunigt werden. Mit dem Relaunch für die Schweiz sei der weltweite Überarbeitungsprozess vorerst abgeschlossen, teilt Doodle mit.

Verfasst von ictk am 15.08.2017 - 09:36

Im Kanton St. Gallen ist für Schweizer Jugendliche erstmals der Startschuss zum Besuch einer Informatikmittelschule gefallen, an der sie die technische Berufsmaturität erlangen können. Der Lehrgang am Berufs- und Weiterbildungszentrum Rapperswil-Jona ist somit einzigartig in der Schweiz. Zudem haben die neuen Informatikmittelschulen mit wirtschaftlicher Berufsmaturität an den Kantonsschulen St.Gallen und Sargans mit dem Betrieb begonnen.