Hintergründe

Verfasst von Gabriel Gabriel am 28.11.2016 - 08:53

Cyber-Security hat es auf die Prioritätenliste der Geschäftsleitungen europäischer Unternehmen geschafft. Laut einer aktuellen Studie des britischen Versicherers Lloyd’s beschäftigen sich 54 Prozent von ihnen mit dem Thema. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Informationssicherheit zu. Denn Daten sind das Erdöl der Zukunft und haben vielfach geschäftskritische Bedeutung. Hinzu kommen Gesetze und Richtlinien, die den Umgang mit personenbezogenen Daten regeln. Gabriel Gabriel, Managing Director von Brainloop Schweiz, gibt fünf Tipps für ein Leben auf der sicheren Seite.

Verfasst von Sec/pte am 26.11.2016 - 10:03

Forscher der Korea University haben zusammen mit Kollegen der University of Illinois einen neuen ultradünnen und zugleich flexiblen Film entwickelt, der nicht nur äusserst billig herzustellen, sondern auch ein hervorragender Leiter für elektrischen Strom ist.

Verfasst von ictk am 24.11.2016 - 14:03

Den Schwung aus diesem Jahr, in dem die Schweiz offizielles Partnerland der Cebit war, will die eidgenössische ICT-Branche offenbar zur nächsten Cebit mitnehmen, die von 20. bis 24. März 2017 wiederum in Hannover über die Bühne geht. Andreas Kälin, Geschäftsführer des Branchenverbandes ICTswitzerland, setzt das Ziel auf 40 bis 50 Aussteller im Swiss Pavilion, inklusive der Startups.

Verfasst von ictk am 24.11.2016 - 01:22

Lange Zeit galt die mathematische Modellierung sozialer Systeme und Dynamiken als Science Fiction. Doch menschliches Verhalten berechnen und damit beeinflussen zu können, ist auf dem besten Weg Realität zu werden. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) entwickeln gerade die passenden Werkzeuge dafür. Mit ihnen lassen sich Szenarien berechnen, um etwa die Sicherheit bei Grossveranstaltungen zu erhöhen oder Evakuierungen effizienter zu gestalten.

Verfasst von Sec/pte am 22.11.2016 - 10:40

Der südkoreanische Snapchat-Klon "Snow", der ganz Asien gleichsam im Sturm erobert, will nun auch global expandieren. Das hat der amtierende CEO des Unternehmens, Kim Chang-wook, erklärt. Erst kürzlich hatte das Snow-Management unter seiner Führung eine Offerte von Facebook zur Übernahme ausgeschlagen. Die Begründung: Das Unternehmen und damit der Wert wüchsen derzeit rapide.

Verfasst von Hans O’Sullivan am 20.11.2016 - 10:35

Unternehmen, die auf IoT-Anwendungen setzen, benötigen als Unterbau ihrer IT vor allem eines: hochverfügbare Infrastruktur an jedem Standort. Hochverfügbarkeit bedeutet heute oft den Einsatz von SANs, die leider auch teuer und komplex zu verwalten sind. Unternehmen, die viele Niederlassungen haben und die hohen Ausgaben für ein Speichernetzwerk scheuen, haben mit virtuellen SANs eine gute Alternative.

Verfasst von Hartmut Wiehr am 18.11.2016 - 01:17

Weka.IO ist ein israelisches Startup, das 2013 gegründet wurde. Wir haben das junge Unternehmen Anfang November in Israel besucht und mit den Gründern gesprochen. Es ist geplant, in der ersten Jahreshälfte 2017 den Stealth Mode zu verlassen und mit ersten Produkten an den Markt zu gehen.

Verfasst von Prof. St. Teufel u. B. C. Irnhauser am 15.11.2016 - 07:07

Hinsichtlich der aktuellen Ereignisse von Angriffen auf Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im privaten und beruflichen Umfeld, schiebt sich das Thema Cyber Security immer stärker in den Vordergrund. Das gilt auch für Netzwerke im Energiesektor. Eine Etablierung einer Societal Cyber Security Culture (SCSC) soll die Basis einer Sicherheitskultur in einer Crowd sein.

Verfasst von Swantje Krüger, Wordfinder am 10.11.2016 - 01:14

Methoden, um aus ersten Ideen Realität werden zu lassen, gibt es wie Sand am Meer. Es liegt jedoch nicht an dieser methodischen Vielfalt, dass etliche Unternehmen Produkte und Software am Markt vorbeientwickeln. Die meisten schaffen es schlicht nicht, sich in den Anwender hineinzuversetzen und anschliessend ihre Erkenntnisse auf einen komplexen Entwicklungsprozess zu übertragen.

Verfasst von René Krähenbühl am 08.11.2016 - 09:28

Die Anforderungen moderner Arbeitsplätze veranlassen kleinere Unternehmen, Vor-Ort-Installationen mit Cloud-Services zu kombinieren – und das Beste aus beiden Welten zu nutzen.